<h1>Leider kann Ihr Browser keine Frames darstellen!</h1> <p>Verwenden Sie in diesem Fall die Noframes-Home-Seite für die Navigation. Den Link finden Sie auch am Ende jeder aufgerufenen Seite wieder.</p> <hr> <a href=http://www.dresdner-kameras.de/noframes_home/noframes_home.html>Zur Noframes-Home-Seite</a><br> <hr>
Home
Suche/Search
Ihagee/Exakta
Exakta
Exa
Exakta-Zubehör
Exakta-Sucher
Exakta-Spulen
Exakta 4x6,5 cm
Exakta 6x6 cm
Klappkameras etc.
Post, Polizei etc.
Prototypen u.a.
Werbeartikel
Exakta-Treffen
Exakta- und Exa-Spulen www.dresdner-kameras.de

 

Teile des folgenden Abschnittes sind im Downloadbereich als pdf-Datei verfügbar.

Als Exakta- und Exa-Sammler hat man häufig das Problem, falsche oder gar keine Filmaufwickelspulen in einer Kamera vorzufinden und bisher finden sich auch nicht allzu viele Angaben zu der korrekten Spulenbestückung. Deshalb soll die vorliegende Übersicht hierbei eine kleine Hilfestellung geben.

Die Bezeichnung der Spulenversion (blaue Zahl oben links in der Abbildung) erfolgt in Anlehnung an Aguila, Clement; Rouah, Michel: Exakta Collection 1933-1987. DDP-Image-Editions Saint Amans Soult 2003, ISBN 2-9519891-0-5.

Bei dem Zeitraum der Verwendung gibt es je nach Quelle deutliche Unterschiede, daher sind diese Zahlen nur als Anhaltspunkt zu betrachten. Korrigiert wurde aber die Angabe aus der Literatur, dass Version 2 nur bis 1956 Verwendung fand. Richtig ist, dass die Exa (0) bis 1962 gebaut wurde. Daher muss auch die Spule bis 1962 für diese Kamera verwendet worden sein. Die Version 4.3 findet man nur bei der Exa 1c, einige Kameras enthalten aber noch die Version 4.2. Wahrscheinlich gab es größere Restbestände an Spulen der Version 4.2 oder der Übergang erfolgte während der Produktion etwa 1986. Durch die Austauschbarkeit der Spulen besteht auch die Möglichkeit, dass die Besitzer die komfortablere ältere Spule mit Klemmblech „nachgerüstet“ haben.

Der Farbcode der Aufwickelspulen gibt die Gewähr der korrekten Drehrichtung und des richtigen Kerndurchmessers, damit ist die Beachtung dieser Farbgebung entscheidend für Filmtransport und Bildschritt. Alle Filmspulen sind aber bei Einhaltung des Farbcodes austauschbar. Das heißt, beispielsweise jede Spule mit Farbcode grün, lässt sich in allen Kameras einsetzen, für die grün codierte Spulen vorgesehen sind, die Bauart (Metallkern, Kunststoffkern oder Vollkunststoff) spielt hierbei keine Rolle.

1. Übersicht der Filmaufwickelspulen für die 35mm-Exakta und Exa

Abbildung
in Einbaulage

Farbcode




Drehrich-
tung „L/R“

Höhe
„F“ (mm)

Durch-
messer
„K“ (mm)

Material Spulen-
kern
„M“

Film-
klemm-
blech

Verwen-
dung



Zeitraum (ca.)

 

 

(ohne)

 

 

 

links

 

1,5

 

10

 

Metall

 

ja

(zwei
gerade
Blech-
kanten)

 

Kine-Exakta (Vorkrieg)

 

1936-1943

 

 

(ohne)

 

 

 

links

 

1,5

 

10

 

Metall

 

ja

(eine
gerade
Blech-
kante)

 

Kine-Exakta (Nachkrieg);

Exakta II;

Exakta Varex
 (Version 1)


1945-1950

 

 

schwarz

 

 

 

links

 

8

 

10

 

Metall

 

ja

 

Exakta Varex
(Version 2);

Exakta Varex VX;

Exa (0)



1951-1962

Bei dieser Spule ist zu beachten, dass sie in der Exakta Varex (Version 2) und Varex VX den Film mit der Schichtseite (matt) nach innen wickelt, in der Exa (0) jedoch mit der Schichtseite nach außen!

 

blau

 

 

 

links

 

8

 

12

 

Metall

 

ja

 

Exakta
Varex IIa;

Exakta
 Varex IIb;

Exakta
VX 1000


1956-1969
 


Kunst
-stoff


ja


Exakta
VX 1000;

Exakta
VX 500


1969-1972
 

 

grün

 

 

 

rechts

 

8

 

10

 

Metall

 

ja

 

Exa I;

Exa II;

Exa IIa;


1960-1964
 


Kunst-
stoff


ja


Exa Ia;

Exa 1b;

Exa 1c;

Exa IIb;

Exa 500


1964-1986
 

 

grün

 

 

 

rechts

 

8

 

10

 

Kunst-
stoff

 

nein

(Spulen-
kern
geschlitzt
mit Halte-
nasen)

 

Exa 1c



1986-1987

2. Einbaulage der Spulen in der Kamera (schematisch)

schematische Einbaulage Exakta
schematische Einbaulage Exakta

3. Abbildungen

Einbaulage der Spule und des Films in Exakta-Kameras (unabhängig vom jeweiligen Farbcode)

Einbaulage der Spule und des Films in Exakta-Kameras (unabhängig vom jeweiligen Farbcode)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa (0)-Kameras (Schichtseite wickelt nach außen)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa (0)-Kameras (Schichtseite wickelt nach außen)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa (0)-Kameras (Schichtseite wickelt nach außen)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa (0)-Kameras (Schichtseite wickelt nach außen)

Im Gegensatz zur Exa (0) wickelt die Exakta Varex VX mit der schwarzen Spule die Schichtseite nach innen.

Im Gegensatz zur Exa (0) wickelt die Exakta Varex VX mit der schwarzen Spule die Schichtseite nach innen.

Einbaulage der Spule und des Films in Exa I/Ia/1b/1c/II/IIa/IIb/500-Kameras (Schichtseite wickelt nach innen)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa I/Ia/1b/1c/II/IIa/IIb/500-Kameras (Schichtseite wickelt nach innen)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa I/Ia/1b/1c/II/IIa/IIb/500-Kameras (Schichtseite wickelt nach innen)

Einbaulage der Spule und des Films in Exa I/Ia/1b/1c/II/IIa/IIb/500-Kameras (Schichtseite wickelt nach innen)

PhotoDeal - Magazin für Photographica und Fotogeschichte

Hier noch eine persönliche, aber natürlich rein subjektive Empfehlung von Sammler zu Sammler, für das aus meiner Sicht beste deutschsprachige Magazin für Photographica und Fotogeschichte, die PhotoDeal.

Ausgewählte PhotoDeal-Artikel mit Bezug zur Dresdner Fotoindustrie wurden hier zusammengestellt.

Ein Gesamtinhaltsverzeichnis aller PhotoDeal-Ausgaben mit Stichworten für eine Volltextsuche finden Sie hier.

Home nach oben - back to top

© 2000-2016 Michael Sorms | Impressum

 @Twitter

   Stand / Revision: 08.02.2010

Diese Internetseite und alle zugehörigen Seiten unterliegen dem Urheberrecht. Keine Inhalte dieser Seiten dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung der entsprechenden Autoren in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen verwendet werden.

This page and all dependent pages are copyrighted. No contents of these pages may be reproduced in whole or in part without the express written permission of the copyright holders.

.